Himalayasalz gehört zur Ernährung dazu!

HimalayasalzBevor Du mir etwas von hohem Blutdruck erzählst und davon, wie ungesund es ist, Essen zu salzen, verrate ich Dir ein kleines Geheimnis: Salz ist gut für Dich! Salze alles, was Du kriegen kannst! Viele Leute verstehen nicht, wenn man ihnen sagt, dass Salz ein fester Teil ihres gesunden Ernährungsplans sein MUSS. Das sind wahre Fakten (und gute Nachrichten für alle Salzoholiker da draußen).

Der menschliche Körper kann ohne Salz nicht überleben (deswegen bekommst Du im Krankenhaus eine Natriumchlorid-Infusion). Natrium ist ein wichtiger Nährstoff, den Dein Körper nicht alleine herstellen kann, und deswegen musst Du ihn essen.

Und da liegt das Problem! Die meisten Leute essen das falsche Salz. Nur unraffiniertes Salz bietet Dir aber die Vorteile, NICHT verarbeitetes Tafelsalz.

Der Grund für den schlechten Ruf von Salz ist, dass 99% der Forschung zu Salz mit herkömmlichem Tafelsalz gemacht wurde, und das ist die einzige Variante, die die meisten Menschen kennen (was schlecht, schlecht und noch mal schlecht ist). Einige der besten Forschungsarbeiten über die gesunden Eigenschaften von unraffiniertem Salz sind in französischer und portugiesischer Sprache verfasst, und viele kennen sie nicht (bis jetzt, oder?).

Das ist jetzt vorbei. Unraffiniertes Himalayasalz bewirkt wundervolle Dinge und da schließe ICH MICH SELBST mit ein. Wenn Du bedenkst, dass Himalayasalz …

  • … den Blutzuckerspiegel reguliert,
  • … für die Absorption von Nahrungspartikeln durch das Verdauungssystem nötig ist,
  • … gegen Muskelkrämpfe helfen kann,
  • … Knochen stark macht,
  • … den Blutdruck reguliert und normalisiert,
  • … die Energiespiegel erhöht,
  • … den Stoffwechsel reguliert,
  • … den Elektrolythaushalt im Gleichgewicht hält,
  • … und das Immunsystem unterstützt, wie kannst Du es da nicht essen wollen?

 

Himalayasalz – Wo kommt es genau her?

Wie man vom Namen schon erkennen kann, wird das Himalayasalz aus den Bergen des Himalaya gewonnen. Dort hat sich seit Anbeginn unserer Erdgeschichte das Urmeer befunden. Dieses verfügte über sehr viele Mineralstoffe. Aus diesen Mineralstoffen hat sich später das Leben entwickelt.

Das Himalayasalz wird sehr schonend mit den Händen abgebaut und auf radikale Abbauweisen, wie. z.B. der Einsatz von Sprengstoff, wie es beim Abbau des herkömmlichen Kochsalzes oft angewendet wird, wird hier ganz verzichtet. Somit wird das Himalayasalz nicht verunreinigt und bleibt vor unerwünschten Beimischungen verschont.

Himalayasalz – Wie wirkt es?

Das Einzigartige am Himalayasalz ist nicht nur dessen einzigartige Reinheit und die damit verbundene hohe Qualität, was Sie auch gerne immer mittels eines Zertifikates bestätigt bekommen können, sondern laut den Angaben der Hersteller die darin befindlichen Mineralstoffe aus dem Urmeer. Doch nicht nur diese besonderen Mineralstoffe macht das Himalayasalz bei der Anwendung so wertvoll. Aufgrund der langen Zeit, in der das Himalayasalz nun schon auf seinen Abbau nach dem Austrocknen des Urmeers wartete, hat es dadurch sehr viel bioenergetische Energie laden können und das Himalayasalz gibt diese Energie bei der Verwendung wieder ab.

Himalayasalz – Wie wendet man es an?

Das Himalayasalz kann man sehr vielfältig einsetzen. Das Naheliegenste ist natürlich das man es zum Kochen verwendet. Wenn Sie das Himalayasalz zum ersten mal verwenden, sollten Sie erst einmal sehr vorsichtig damit umgehen, denn wenn Sie es genauso gebrauchen wie ihr normalen Kochsalz, dann kann das Essen schnell versalzen sein. Himalayasalz schmeckt intensiver und geschmacklich unterscheidet es sich in seiner Würzstärke sehr von herkömmlichen Kochsalz.

Welches Salz solltest Du kaufen?

Halte Ausschau nach unverarbeitetem Natur-Himalayasalz (jede unverarbeitete, unraffinierte Sorte eignet sich – aber pass auf, wenn das nicht auf der Packung steht, dann nimm an, dass das Salz nicht gut für Dich ist). Hier bekommst Du bestes Himalayasalz

Natürlich solltest Du weißem Tafelsalz um jeden Preis aus dem Weg gehen (es sei denn, Du wünschst Dir aus irgendeinem Grund einen hohen Blutruck). Das ist die Sorte, die wir meiden sollten wie die Pest.

Wenn Dir das nächste Mal jemand sagt, es nicht mit dem Salz zu übertreiben, dann sag ihm: „Salz es einfach! Es tut Dir gut und Du verpasst wirklich etwas, wenn Du es nicht tust.“

Stoffwechsel-Typen-Test

One Comment

  1. Michael 1. Juli 2011 Reply

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *