Kalorien-Orange: Macht Fruchtsaft mit 100% Fruchtanteil dick?

Kalorien-Orangensaft

(Quelle: http://www.apotheken-umschau.de)

Wie kann ein Fruchtsaft mit 100% Fruchtanteil dick machen? Dieser Saft von echtem Obst kommt doch direkt aus der Natur und steckt voller Vitamine, Antioxidanzien und anderen wirkungsvollen Stoffen.

Doch leider gibt es beim Saft eine sehr ungesunde Seite, welche Dich daran hindert, wenn Du diesen Fehler machst, dass Du einen schlanken Körper bekommst. 

 

Nein, ich rede hier nicht über diese “Frucht-Zuckerwassertüten” oder anderen Müll, in dem nur 5% Fruchtsaft steckt, ich rede hier von frisch gepressten Säften mit einem Fruchtsaftanteil von 100 %.

Welche Probleme gibt es mit falsch gepressten Säften?

Falsch gepresst enthält der Saft fast keine Ballaststoffe. Dies wird dann bei Dir einen wahnsinnigen Anstieg Deines Blutzuckerspiegels auslösen, wodurch Du dann in Deinem Körper Fett einlagerst. Vergleichen wir es mit der Orange. Sie hat etwa 3 Gramm Ballaststoffe. Diese helfen dabei den Anstieg des Blutzuckerspiegels zu regulieren, weil 9 Gramm Zucker in den Körper kommen. Das Glas falsch gepresster, frischer Orangensaft hat aber fast keine Ballaststoffe mehr, weil diese beim Entsaften, wenn Du nur einen gewöhnlichen Entsafter verwendest, zerstört werden.

Nachdem Du ein Glas O-Saft getrunken hast, lassen diese Orangensaft-Kalorien Deinen Insulinspiegel ansteigen, Du wirst hungrig und isst immer mehr und mehr. Das gleiche passiert auch mit anderen falsch gepressten Fruchtsäften. Wenn Du sie auf diese Art weiter trinkst, fällt es Deinem Körper schwer, Fett abzubauen.

Es kommt auf das Verfahren an!

Wenn Du den köstlichen Genuss frisch gepresster Säfte mit seinen wertvollen Antioxidanzien, natürlichen Vitaminen, Mineralstoffe, Spurenelemente und wertvolle Enzyme nicht missen willst, dann kauf Dir einen guten Entsafter, der beim Entsaften schonend vorgeht.

Nach einer wissenschaftlichen Untersuchung hängt der Enzymgehalt eines Saftes von der Menge des beim Entsaften eingewirbelten Sauerstoffs ab. Je mehr aggressiver Sauerstoff in den Saft gelangt, desto mehr wertvolle Vitalstoffe, wie Enzyme und sauerstoffempfindliche Vitamine werden zerstört.

Die meisten handelsüblichen Entsafter arbeiten mit einer sehr schnell rotierenden Zentrifuge. Bei Geschwindigkeiten von bis zu 16.000 Umdrehungen pro Minute werden große Mengen Sauerstoff in den Saft gewirbelt. Dieser schäumt den Saft auf und zerstört Enzyme und sauerstoffempfindliche Vitamine. Dadurch kommt es dann zu dem oben geschilderten Problem.

Pressen statt schleudern

Nur wenn die Früchte erst zu einem Brei verarbeitet werden und anschließend200x300greenstar der Saft ausgepresst /ausgewrungen) wird, gelangt das maximum an Vitaminen, Enzymen und Mineralien on den Saft. Eine Keimling-Saftpresse arbeitet z.B. mit einer 3-Phasen-Entsaftungs-Technologie: Pürieren, Mischen, Pressen.

Mit diesen drei Techniken entsteh hoch aromatischer, vollfarbiger und abgerundet schmeckender Orangensaft 8und andere Säfte). So erhält man ein schonendes Entsaften für ein Maximum an Vitalstoffen für einen unverwechselbaren, intensiven Geschmack bei besonders hoher Saftausbeute.

Dieser Saft wird vom Lörper schnell absorbiert. Du spürst einen raschen Energieschub.

Sehr wichtig: Nur frisch gepresste Fruchtsaäfte können Dir helfen, Gewicht zu verlieren und Dein Wohlbefinden zu steigern. Trinke sie auf leeren Magen, nicht mit anderen Nahrungsmitteln zusammen und nicht sofort nach dem Essen! Genieße sie! Sie sind äußerst wertvoll. Denke daran, Säfte langsam zu trinken und sie gut mit dem Speichel zu vermischen. Hinuntergeschüttet oder zu rasch getrunken, können auch richtig gepresste Obstsäfte den Blutzuckerspiegel durcheinanderbringen.

Ich mache das fast jeden Tag und es ist für mich echt zu einer Bereicherung in meiner Ernährung geworden.

Säfte haben noch einen weiteren Wert: Durch ihr köstliches Aroma sind sie ein wahres Labsal und helfen uns, schädliche Durstlöscher wie Limonaden, Kaffee, Tee, Milch und Alkohol zu meiden. Neben der Muttermilch gibt es kein besseres Getränk für Kleinkinder und jüngere Kinder als Fruchtsäfte.

Wenn Du z.B. das Limonaden trinken aufhören willst (da könnte man einen extra Artikel darüber schreiben!), dann misch einfach einen Spritzer eines richtig frisch gepressten Saft mit wenig kohlensäurehaltigem, kaltem Mineralwasser.

Vergiss auch nicht, dass Du Deine eigenen Smoothies aus Obst oder Gemüse herstellen kannst, bei denen die Ballaststoffe nicht fehlen. Nimm dazu einfach frisches Obst oder tiefgekühlte Produkte und vermische diese mit pflanzlichem Eiweiß. Da kannst Du eigentlich fast nichts falsch machen!

Jetzt, da Du die Wahrheit über falsch gepressten Saft kennst, kannst Du nun wieder einen weiteren Schritt nach vorne machen auf Deinem Weg, um dauerhaft schlank und gesund zu werden.

Nun mach Dich auf Deinen Weg und iss ein bisschen echtes Obst oder Gemüse aus biologischem Anbau, so wie es die Natur sich gedacht hat, anstatt ein Glas “falsch gepressten Kalorien-Orangensaft mit Fruchtfleisch” oder kauf Dir diesen sehr guten Entsafter.

Green_Star_Elite_468X60

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *